Weinklimaschrank Info – Der große Ratgeber rund um Weinkühlung

Ein Weinklimaschrank ist die perfekte Alternative zum Weinkeller: Er hält Ihre edlen Tropfen bei konstanter Temperatur und Luftfeuchtigkeit, schützt sie vor schädlicher UV-Strahlung und bewahrt deren Geschmack. Ein guter Weinklimaschrank ist wie ein Safe für Ihren Wein und wir helfen Ihnen dabei, das richtige Modell zu finden.

 

1-Zonen-Weinkühlschränke in der Übersicht

Bosch KTW18V80 Weinlagerschrank Liebherr WKB 1812 Weinklimaschrank Liebherr WKB 4212 Weinkühlschrank Klarstein Reserva Piccola Weinkühlschrank Bomann KSW 344 Weinkühlschrank Liebherr WKT5551 Weinklimaschrank
Produktvorschau
Marke Bosch Liebherr Liebherr Klarstein Bomann Liebherr
Größe 85 x 59,5 x 63,5 cm 60 x 61,3 x 89 cm 60 x 79,3 x 165 cm 41 x 50 x 27 cm 48 x 42 x 52 cm 192 x 70,0 x 74,2 cm
Jährlicher Energieverbrauch 153 Kilowattstunden 146 Kilowattstunden 168 Kilowattstunden 155 Kilowattstunden 131 Kilowattstunden 141 Kilowattstunden
Flaschenkapazität 43 Stück 66 Stück 200 Stück 8 Stück 16 Stück 253 Stück
Merkmale Sehr geringe Lautstärke
Verfügt über eingebauten Luftfilter
Füße sind höhenverstellbar
verfügt über eine Kindersicherung
verfügt über akustischen Türalarm
Energieeffizienzklasse A
verfügt über eine Kindersicherung
verfügt über akustischen Türalarm
Energieeffizienzklasse A
Sehr geringe Lautstärke
klein und kompakt
Energieeffizienzklasse A
Energieffizienzklasse A++
Verfügt über Aktivkohlefilter
Tür ist abschließbar
Ausführliche Infos Produktbeschreibung › Produktbeschreibung › Produktbeschreibung › Produktbeschreibung › Produktbeschreibung › Produktbeschreibung ›
Zum Angebot Angebot prüfen* Angebot prüfen* Angebot prüfen* Angebot prüfen* Angebot prüfen* Angebot prüfen*

 

2-Zonen-Weinklimaschränke und warum sie sich lohnen

Ein Weinklimaschrank dient dazu, Weine bei idealer Temperatur und Luftfeuchtigkeit zu lagern. Wenn Sie Weinliebhaber sind, aber keinen eigenen Weinkeller besitzen, lohnt sich die Anschaffung eines Weinklimaschranks. Dieser simuliert die Bedingungen eines klassischen Weinkellers und sichert so den Geschmack Ihrer Weine. Wein ist eben nicht nur eines der edelsten und angesehensten Genussmittel, sondern auch eines der anspruchsvollsten. Die richtige Lagerung ist für den Erhalt des Geschmacks und des Wertes eines guten Weins entscheidend.

Doch Achtung: Verschiedene Weinsorten müssen bei unterschiedlichen Temperaturen gelagert werden!

Rotwein wird bei einer anderen Temperatur gelagert, als Weißwein. Daher macht es Sinn, über die Anschaffung eines 2-Zonen-Weinklimaschranks nachzudenken. Diese Modelle erlauben die Lagerung verschiedener Weinsorten in zwei voneinander getrennten Temperaturzonen. In einem 2-Zonen-Weinkühlschrank können Sie also Weißweine und Rotweine gemeinsam lagern.

2-Zonen-Weinkühlschränke


Typ 2-Zonen-Weinklimaschrank
Marke La Sommelière
Größe 63 x 39,5 x 102 cm
Jährlicher Energieverbrauch 121 Kilowattstunden
Flaschenkapazität 38 Stück

€ 514,83 * inkl. MwSt.

Produktbeschreibung › Angebot prüfen*

* Preis wurde zuletzt am 19. Januar 2018 um 11:42 Uhr aktualisiert


Typ 2-Zonen-Weinklimaschrank
Marke Liebherr
Größe 70 x 74,2 x 192 cm
Jährlicher Energieverbrauch 248 Kilowattstunden
Flaschenkapazität 211 Stück

€ 3292,00 * inkl. MwSt.

Produktbeschreibung › Angebot prüfen*

* Preis wurde zuletzt am 19. Januar 2018 um 11:39 Uhr aktualisiert


Typ 2-Zonen-Weinklimaschrank
Marke Caso
Größe 40 x 87,5 x 49,5 cm
Jährlicher Energieverbrauch 117 Kilowattstunden
Flaschenkapazität 24 Stück

€ 568,95 * € 640,00 inkl. MwSt.

Produktbeschreibung › Angebot prüfen*

* Preis wurde zuletzt am 19. Januar 2018 um 11:42 Uhr aktualisiert


Typ 2-Zonen-Weinklimaschrank
Marke Bosch
Nutzinhalt 368 Liter
Größe 60 x 60 x 186 cm
Jährlicher Energieverbrauch 212 Kilowattstunden
Flaschenkapazität 197 Stück

€ 1265,00 * € 1869,00 inkl. MwSt.

Produktbeschreibung › Angebot prüfen*

* Preis wurde zuletzt am 19. Januar 2018 um 11:44 Uhr aktualisiert


Typ 2-Zonen-Weinklimaschrank
Marke Caso
Größe 59,9 x 103,5 x 63 cm
Jährlicher Energieverbrauch 258 Kilowattstunden
Flaschenkapazität 66 Stück

€ 779,00 * € 829,99 inkl. MwSt.

Produktbeschreibung › Angebot prüfen*

* Preis wurde zuletzt am 19. Januar 2018 um 11:42 Uhr aktualisiert


Typ 2-Zonen-Weinklimaschrank
Marke SWISSCAVE
Größe 70 x 60 x 180 cm
Jährlicher Energieverbrauch 159 Kilowattstunden
Flaschenkapazität 210 Stück

Preis nicht verfügbar

Produktbeschreibung › Angebot prüfen*

* Preis wurde zuletzt am 19. Januar 2018 um 11:30 Uhr aktualisiert


Typ 2-Zonen-Weinklimaschrank
Marke Caso
Größe 40 x 102,5 x 62,5 cm
Jährlicher Energieverbrauch 120 Kilowattstunden
Flaschenkapazität 38 Stück

€ 579,00 * € 730,00 inkl. MwSt.

Produktbeschreibung › Angebot prüfen*

* Preis wurde zuletzt am 19. Januar 2018 um 11:42 Uhr aktualisiert


Typ 2-Zonen-Weinklimaschrank
Marke Caso
Größe 65 x 59,5 x 186 cm
Jährlicher Energieverbrauch 293 Kilowattstunden
Flaschenkapazität 180 Stück

€ 1399,00 * € 1449,99 inkl. MwSt.

Produktbeschreibung › Angebot prüfen*

* Preis wurde zuletzt am 19. Januar 2018 um 11:42 Uhr aktualisiert


Typ 2-Zonen-Weinklimaschrank
Marke La Sommelière
Größe 63 x 59,5 x 102 cm
Jährlicher Energieverbrauch 245 Kilowattstunden
Flaschenkapazität 66 Flaschen

€ 662,94 * € 727,66 inkl. MwSt.

Produktbeschreibung › Angebot prüfen*

* Preis wurde zuletzt am 19. Januar 2018 um 11:41 Uhr aktualisiert


Typ 2-Zonen-Weinklimaschrank
Marke Caso
Nutzinhalt 60 Liter
Größe 51 x 34,5 x 80,5 cm
Jährlicher Energieverbrauch 235 Kilowattstunden
Flaschenkapazität 21 Stück

€ 259,00 * € 289,99 inkl. MwSt.

Produktbeschreibung › Angebot prüfen*

* Preis wurde zuletzt am 19. Januar 2018 um 11:44 Uhr aktualisiert

Weinklimaschrank kaufen: Darauf sollten Sie achten!

Neben den Kauffaktoren Preis und Design, gibt es auch einige technische Voraussetzungen, die ein hochwertiger Weinklimaschrank auf jeden Fall bieten sollte. Käufer können sich, was Preis oder Aufmachung angeht, ganz auf Ihre persönlichen Vorstellungen verlassen. Bei den technischen Gegebenheiten, sollte man allerdings vor dem Kauf besonders gut hinsehen. In diesem Artikel erfahren Sie, welche Funktionen ein guter Weinkühlschrank mitbringen sollte und wieso. Wir zeigen Ihnen zu jedem Weinklimaschrank die wichtigsten Details an, sodass Ihnen der Vergleich der einzelnen Modelle erleichtert wird. Wie bereits im Artikel Wein richtig lagern angesprochen, sollte man bei einer Lagerung über größere Zeiträume folgende Punkte beachten:
Weinkühlschrank kaufen
  • Lichteinstrahlung vermeiden
  • Optimale Lagertemperatur einstellen und diese konstant halten
  • Wein liegend lagern
  • Ideale Luftfeuchtigkeit beibehalten
  • Wein vibrationsfrei aufbewahren

Lichteinstrahlung

Da sich Licht negativ auf die Qualität des eingelagerten Weins auswirken kann, sollte ein hochwertiger Weinkühlschrank eine gute UV-Abschirmung bieten. Bei einem Glastürkühlschrank sollte also unbedingt darauf geachtet werden, dass dieser mit einem UV-Filter ausgestattet ist. So bewahren Sie das volle Aroma Ihres Weins ohne auf einen tollen Blickfang verzichten zu müssen. Aus designtechnischen Gründen sind viele moderne Weinklimaschränke zusätzlich mit einer Innenraumbeleuchtung ausgestattet. Diese wirkt sehr edel und macht aus einem einfachen Kühlgerät einen Hingucker für jede Wohnung. Solange der Hersteller für dieses kleine Highlight LEDs einsetzt, müssen Sie sich keine Sorgen um Ihren Wein machen. Die Leuchtdioden geben kaum Wärme an Ihre Umwelt ab und sind daher vollkommen ungefährlich für den Wein.

 

Temperaturzonen

Im Artikel Wein richtig lagern wird erklärt, bei welchen Temperaturen die verschiedenen Weinsorten im besten Fall gelagert werden sollten. Da es bei der optimalen Lagertemperatur wesentliche Unterschiede zwischen Rot- und Weißweinen gibt, sollte man sich vor dem Kauf überlegen, welche Weinsorten man eigentlich lagern möchte. Sofern Sie nicht nur eine einzige Sorte lagern wollen, sollten Sie Ihr Augenmerk auf einen Weinklimaschrank mit mindestens 2 Zonen richten. Auf diese Weise können Sie in einem einzigen Schrank, zwei (oder mehr) unterschiedliche Kühltemperaturen einstellen und ganz bequem sowohl Ihren Rotwein, als auch Ihren Weißwein lagern. Darüber hinaus muss selbstverständlich die eingestellte Temperatur konstant gehalten werden. Temperaturschwankungen schaden dem Wein genauso sehr, wie es zu hohe oder zu niedrige Temperaturen täten. Bei den allermeisten Geräten fallen die Schwankungen allerdings – wenn überhaupt – nur sehr gering aus, sodass Sie sich an dieser Stelle eigentlich nur die Frage: „1-Zonen oder 2-Zonen Weinklimaschrank?“ stellen brauchen.

 

Wein liegend lagern

Damit der Kork der Weinflasche nicht austrocknet und somit luftdurchlässig wird, sollte dieser immer mir der Flüssigkeit in Berührung kommen. Dies wird ermöglicht, wenn man über einen Weinklimaschrank verfügt, in dem Flaschen liegend gelagert werden.

Ein Kriterium welches der Großteil aller Geräte naturgemäß erfüllt.

 

Ideale Luftfeuchtigkeit

Wie bereits erwähnt sollte man bei einer langfristigen Weinlagerung unbedingt darauf achten, dass der Korken der Flasche nicht austrocknet. Neben der liegenden Lagerung, trägt auch eine hohe Luftfeuchtigkeit von ca. 50% dazu bei, dass der Korken stets seine Stabilität bewahrt. Beim Vergleich der unterschiedlichen Weinklimaschränke ist es also eine gute Idee, die Luftfeuchtigkeit im Auge zu behalten. Bevorzugen Sie Geräte, die eine Luftfeuchtigkeit von 50 bis 70 Prozent erzeugen. Wenn nur das Beste gut genug sein soll, wählen Sie außerdem einen Weinkühlschrank mit Aktivkohlefilter. Dieser entfernt zusätzlich unangenehme Gerüche aus der Luft, wodurch eine Beeinträchtigung des Aromas vollends ausgeschlossen wird. Ob Sie sich für einen Weinkühlschrank mit Aktivkohlefilter entscheiden oder nicht: Das Gerät sollte in jedem Fall über eine permanente Frischluftzufuhr verfügen.

 

Wein vibrationsfrei aufbewahren

Da auch zu heftige Vibrationen dem gelagerten Wein schaden können, sollten Sie sich einen Weinklimaschrank kaufen, der über eine hochwertige Dämmung verfügt. Außerdem sollten die Tablare, auf denen die Weinflaschen (liegend!) gelagert werden, ausziehbar sein. Fixtablare sind – zumindest bei großen Schränken – sehr unhandlich. Wenn Sie an einen weiter hinten liegenden Wein herankommen möchten, müssten Sie bei einem Fixtablar bis ganz nach hinten greifen und die Flasche anschließend nach vorne ziehen. Dabei würden Sie vermutlich gegen die vorne liegenden Flaschen stoßen, bzw. müssten diese bewegen. Ein ausziehbares Tablar hingegen ermöglicht Ihnen den direkten Zugriff auf den gewünschten Wein, ohne dabei die „Ruhe“ der anderen Flaschen zu stören. Bedenken Sie: Jede Erschütterung stört die Reifung eines guten Weins und wirkt sich negativ auf dessen Qualität aus.

 

Lautstärke

Wie bei vielen Elektrogroßgeräten spielt auch bei einem Weinklimaschrank die Lärmentwicklung eine wichtige Rolle für dessen Besitzer. Über die Lautstärke jedes Geräts gibt es eine offizielle Herstellerangabe. Je nachdem wie lautstärkeempfindlich Sie sind und an welchem Ort Sie den Weinklimaschrank platzieren möchten, sollten Sie hier für sich selbst entscheiden, welches Gerät im Hinblick auf die Lautstärke das richtige ist.

 

Energieeffizienz

Da der Weinklimaschrank – genau wie ein normaler Kühlschrank –  permanent in Betrieb ist, sollte auch der Energieverbrauch bzw. die Energieeffizienz ein Auswahlkriterium darstellen. Mehr zum Thema Energieeffizienz erfahren Sie hier.

 

Platzbedarf

Bevor Sie einen neuen Weinklimaschrank kaufen, sollten Sie sich überlegen, wie viele Flaschen Sie eigentlich lagern möchten. Dementsprechend können Sie dann entscheiden, ob Sie einen großen Weinkühlschrank, einen mittleren oder doch eher ein kleines Modell bevorzugen. Beachten Sie bitte, dass ein großer Schrank in der Regel nicht nur mehr kostet, als ein kleines Gerät, sondern auch mehr Energie verbraucht. An dieser Stelle ist es wichtig, den Unterschied zwischen Energieverbrauch und Energieeffizienz zu kennen: Die Energieeffizienz setzt den Stromverbrauch in Relation zur Leistung und ist daher die geeignete Kennzahl, um große mit kleinen Weinklimaschränken zu vergleichen. Denn auch wenn ein großer Schrank beispielsweise mehr verbrauchen mag ist es möglich, dass dieser eine bessere Energieeffizienz aufweist, als das kleine Modell. Dies könnte dann daran liegen, dass der große Schrank für seinen hohen Verbrauch auch eine sehr hohe Leistung bringt, wobei das kleinere Modell vielleicht für seine geringe Leistung immer noch zu viel verbraucht. Wenn Sie also große Weinklimaschränke mit kleinen Geräten vergleichen möchten, ziehen Sie bitte die Energieeffizienz und nicht den Energieverbrauch zu Hilfe.